Mittwoch, 16. März 2022

Falsche Nachricht zur Zerstörung des Antikenmuseum in Chernihiv

Nach einer Meldung auf Telegram, verifiziert in der Russia-Ukraine Monitor Map, wurde das Altertumsmuseum in Chernihiv zerstört: 

Russische Orks zerstörten das Museum der Altertümer in Tschernihiw - ein historisches Denkmal des 19. Jahrhunderts. Das Tschernihiw-Museum wurde 1902 mit Artefakten aus der Sammlung des Mäzens Vasyl Tarnovsky aufgefüllt. Dies sind Haushaltsgegenstände, Funde aus der primitiven Gesellschaft und der Kiewer Rus.  

 

Die Situation in Google StrretView an einem sonnigen, friedlichem Tag:

 

Google Maps und die dortigen Rezensionen beschreiben das Gebäude jedoch als "Biblioteka Dlya Molodi" - das besagte angeblich zerstörte Museum befindet sich laut GoogleMaps jedoch näher am Stadtzentrum, etwa 1,8 km südwestlich.


 


Ob das tatsächliche Museumsgebäude inzwischen zerstört ist, lässt sich nicht sagen. Die Russia-Ukraine Monitor Map, deren Verifikation sich nur auf die Geolokalisation, aber offensichtlich nicht auf die Nutzung der Gebäude bezieht, zeigt dort jedenalls noch keine Einträge. Aus Chernihiv wurde bereits die Zerstörung eines Archivs gemeldet (https://archaeologik.blogspot.com/2022/03/propagandakrieg-im-kleinen-die.html), was aber unter dieser Adresse online nicht zu belegen ist

Egal übrigens, ob Museum oder Bibliothek, diese Zerstörungen und Morde sind ein Verbrechen.



imterner Linkk


Keine Kommentare: