Dienstag, 18. Oktober 2016

Eine globale Allianz von Mafia und Terror

Die italienische Zeitung La Stampa berichtet über Waffenlieferungen der Mafia an Daesh in Libyen. Demnach kommen die Waffen aus Russland, der Ukraine und Moldawien, wo in Folge der Ukraine-Krise leicht Waffen aufgekauft werden können. Die süditalienische Mafia, die Ndrangetha liefert sie im Tausch gegen Antiken an Daesh in Libyen. Der Transport erfolgt mit chinesischen Frachtern. Archäologische Funde aus Libyen werden an Sammler in Russland, China, Japan und am Persischen Golf verkauft.  Ein wichtiger Umschlagplatz scheint die süditalienische Hafenstadt Gioia Tauro zu sein.

Einem Reporter, der sich als Kunstinteressant ausgegeben hat, sind römische und griechische Statuen für 60.000 bzw. 800.000€ angeboten worden.






Die Route über Libyen ist der Mafia längst vom Drogenhandel bekannt.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/27/drogenhandel-italienische-mafia-arbeitet-mit-is-zusammen/

Keine Kommentare: