Sonntag, 21. August 2011

Videothek des SRF spiegelt Geschichte der Feuchtbodenarchäologie seit 1944

Im Unterschied zu den Öffentlich-Rechtlichen in Deutschland, die Gelder investieren müssen, um zu "depublizieren" und Inhalte aus dem Netz zu nehmen, stellt das Schweizer Fernsehen alte Beiträge ein - darunter Videos, die auch (unter bestimmten Voraussetzungen) zum Verlinken (und teils zum Einbinden) angeboten werden: SRF Player.

Darunter finden sich auch Beiträge, die archäologisch von Interesse sind, so ein Bericht aus der Schweizer Film Wochenschau vom 21.9.1956 über die Grabungen in der Feuchtbodensiedlung von Thayngen-Weier.

Filmwochenschau vom 21.09.1956

Mit den Suchbegriffen "Pfahlbau" oder "Ausgrabung" finden sich einige Beiträge, die beispielsweise die Forschungsgeschichte der Feuchtbodenarchäologie nach 1944 widerspiegeln. Dokumentiert sind etwa der Einsatz internierter polnischer Soldaten bei den Grabungen in Pfyn 1944 (durch einen Bericht von Marc Tschudin bei MTW 2004) oder die denkmalpflegerischen Probleme beim Strandbad Meilen am Zürichsee in den 1980er Jahren (DRS aktuell v. 25.1.1985).

Keine Kommentare: